Startseite » Testberichte » growney – Test und Erfahrungen
Testberichte

growney – Test und Erfahrungen

Angeboten wird eine "Geldanlage für alle" (keine Mindesteinlage), mit gestaffelten Gebühren und passiver Vermögensverwaltung. Dazu bietet growney flexible Anlagestrategien, attraktive Gebühren und einen Willkommensbonus für Neukunden. robo-advisor.de-Empfehlung für Vermögen ab 50.000 Euro.

growney - test und erfahrungen

Was kostet mich eine Geldanlage bei growney?

growney - test und erfahrungen

growney – Gebühren und Konditionen

Anbieter growney
Vermögensverwaltung (pro Jahr) 0,99% (unter 10.000 Euro)
0,69% (unter 50.000 Euro)
0,39% (ab 50.000 Euro)

Info: Auf Nachfrage hat Robo-Advisor.de erfahren, dass die Gebühr immer auf den ganzen Betrag berechnet wird. Anlagebeträge knapp unter den Grenzen sind somit unverhältnismäßig teuer.

Fondskosten pro Jahr 0,28% (maximal)
Erfolgsbeteiligungsgebühr Keine
Ausgabeaufschlag Entfällt
Mindestanlagebetrag Keiner
Kündigungsfrist Keine
Investmentvehikel ETFs (Aktien und Anleihen)
Kontoführende Bank Sutor Bank
100.000 € gesetzliche Einlagensicherung
Anlagestrategie Passiv
Anzahl Risikoklassen 5
Sparplan Ja (kein Mindestbetrag)
App Keine (aber mobile Nutzung der Webseite)

growney im Robo Advisor Kostenvergleich

Besonders attraktiv bei hohen Geldanlagen

 

Anlagebetrag quirion fintego Whitebox Sutor Bank
bis 10.000€ Mindestanlage 10.000 € 0,95% 0,95% 1% (Konservativ)
1,5% (Ausgewogen)
1,65% (Dynamisch)
10.001€ 0,48% (Basis)
0,88% (Comfort)
0,75% 0,95% 1% (Konservativ)
1,5% (Ausgewogen)
1,65% (Dynamisch)
35.001€ 0,48% (Basis)
0,88% (Comfort)
0,75% 0,85% 1% (Konservativ)
1,5% (Ausgewogen)
1,65% (Dynamisch)
50.001€ 0,48% (Basis)
0,88% (Comfort)
0,45% 0,75% 1% (Konservativ)
1,5% (Ausgewogen)
1,65% (Dynamisch)
150.001€ 0,48% (Basis)
0,88% (Comfort)
0,45% 0,6% 1% (Konservativ)
1,5% (Ausgewogen)
1,65% (Dynamisch)
250.001€ 0,48% (Basis)
0,88% (Comfort)
0,45% 0,45% 1% (Konservativ)
1,5% (Ausgewogen)
1,65% (Dynamisch)
Anlagebetrag Ginmon easyfolio Cashboard Testsieger Scalable Capital
bis 10.000€ 0,39%
+ 10% Gewinnbeteiligung
0,66% Keine Verwaltungsgebühr
10% Gewinnbeteiligung
Mindestanlage 10.000 €
10.001€ 0,39%
+ 10% Gewinnbeteiligung
0,66% Keine Verwaltungsgebühr
10% Gewinnbeteiligung
0,75%
35.001€ 0,39%
+ 10% Gewinnbeteiligung
0,66% Keine Verwaltungsgebühr
10% Gewinnbeteiligung
0,75%
50.001€ 0,39%
+ 10% Gewinnbeteiligung
0,66% Keine Verwaltungsgebühr
10% Gewinnbeteiligung
0,75%
150.001€ 0,39%
+ 10% Gewinnbeteiligung
0,66% Keine Verwaltungsgebühr
10% Gewinnbeteiligung
0,75%
250.001€ 0,39%
+ 10% Gewinnbeteiligung
0,66% Keine Verwaltungsgebühr
10% Gewinnbeteiligung
0,75%
Anlagebetrag vaamo ARERO growney LIQID
bis 10.000€ 0,99% 0,5% 0,99% Mindestanlage: 100.000 €
10.001€ 0,99% 0,5% 0,69% Mindestanlage: 100.000 €
35.001€ 0,79% 0,5% 0,69% Mindestanlage: 100.000 €
50.001€ 0,49% 0,5% 0,39% Mindestanlage: 100.000 €
150.001€ 0,49% 0,5% 0,39% 0,15% (Index)
0,5% (Global)
250.001€ 0,49% 0,5% 0,39% 0,15% (Index)
0,45% (Global)
0,9% (Select)

 

Fazit: growneys Gebühren sind aufgrund der Staffelung differenziert zu bewerten. Ab 10.000 Euro Anlagebetrag liegt growney mit 0,69% bei den günstigsten Robo-Advisorn. Bei Beträgen ab 50.000 Euro ist growney mit einer Gebühr von 0,39% der preiswerteste Anbieter. LIQID bietet Geldanlagen ab 100.000 Euro bereits ab 0,15% an.

Die Robo Advisor Branche in Deutschland entwickelt sich langsam, aber stetig. Es kommen kontinuierlich neue Anbieter auf den Markt. Einer der neuesten Robo Advisor ist growney, der im Frühjahr 2016 gestartet ist. Aufgrund der kurzen Unternehmenshistorie liegen noch keine Performance-Daten, wie etwa bei quirion oder der Sutor Bank, vor.

Für die Geldanlage verlangt growney eine Service-Gebühr (Vermögensverwaltung) zwischen 0,39 und 0,99 Prozent pro Jahr – abhängig von der Anlagesumme. Damit ist der Anbieter insbesondere bei höheren Geldanlagen sehr attraktiv.

Allerdings kommen für die Fonds noch zusätzliche Kosten hinzu. Bei growney werden die Fondskosten mit maximal 0,28% pro Jahr angegeben, hinzu kommen Transaktionskosten von maximal 0,18% pro Transaktion.

Erstere fallen bei den Investmentgesellschaften, von denen growney seine passiven Indexfonds (ETFs) erwirbt, für die Verwaltung an. Die Transaktionskosten entstehen bei Ein-und Auszahlungen bei den ETF-Anbietern. growney erwirbt Fondsanteile direkt bei den Investmentgesellschaften und hat keinen Einfluss auf die Höhe dieser Kosten. In der Regel ist dieser Weg dennoch günstiger als direkt über die Börse zu kaufen, wo über den Briefkurs Kosten für Broker oder Zwischenhändler anfallen.

growney überzeugt durch sehr kundenfreundliche Anlagebedingungen. Es gibt keinen Mindestanlagebetrag für Einmalanlagen und Sparpläne könne auch variabel gestaltet werden. Damit ist growney insbesondere für Kleinanleger interessant, die nicht an die von quirion oder Scalable Capital geforderte Mindesteinlage von 10.000 Euro herankommen.

Hintergrund

Das Unternehmen

growney wurde bereits 2014 von Gerald Klein in Berlin gegründet. Gut 2 Jahre wurde an der technischen Umsetzung gefeilt, ehe im Mai 2016 der Startschuss als Robo Advisor erfolgte.

growney verschreibt sich den folgenden Grundwerten: Einfachheit, Integrität und Expertise. Wie bei Robo Advisorn üblich, soll „Geld anlegen“ für eine breite Zielgruppe ermöglicht werden und wissenschaftliche Erkenntnisse integriert werden.

Das Team hinter dem Roboter

Gerald Klein ist der Gründer und CEO von growney. Als gelernter Diplom-Volkswirt arbeitet er seit vielen Jahren im Bankengeschäft. So hat er zum Beispiel 9 Jahre lang bei der Berliner Landesbank den Wertpapierhandel und das Asset Management Research geleitet. Mit growney verfolgt er die Idee, Geldanlagen verständlicher, renditestärker und kostengünstiger anzubieten.

Jonas Haase ist der CTO/CPO von growney. Haase ist Diplom-Volkswirt und hat als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Ökonometrie mit Schwerpunkt Finanzmärkte an der Humboldt-Universität Berlin gearbeitet. Zudem ist er Mitbegründer eines von der Humboldt-Universität geförderten Datenanbieters für hochfrequentierte Börsenhandelsdaten.

Prof. Dr. Hillebrand fungiert als wissenschaftlicher Berater von growney. Er ist Leiter des Steinbeis Transferzentrums Quantitative Finance und Professor für Wirtschaftsmathematik an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin.

Die Depotbank und die Sicherheit der Anlage

growney - test und erfahrungengrowney ist als Finanzanlagenvermittler tätig und kooperiert mit der Sutor Bank als zuständige Depotbank. Die Sutor Bank unterstützt darüber hinaus growney als auch andere Fintech-Unternehmen als Bereitsteller der IT-Platform und Software.

Die Sutor Bank wurde 1921 in Hamburg gegründet und ist eine Privatbank. Die Sutor Bank besitzt als Vollbank eine BaFin-Lizenz und ist Teil der gesetzlichen Einlagensicherung. Dadurch sind Kundengelder bis zu einem Betrag von 100.000 Euro geschützt.

Geldanlagen in Fonds gehören jedoch zum sogenannten Sondervermögen und sind im Insolvenzfall der Bank sowieso geschützt. Sie werden separat vom Vermögen der Sutor Bank gehalten und weder diese, noch growney haben Zugriff auf die Geldanlage.

growney – Meinungen, Erfahrungen und Tests

growney - test und erfahrungen

Übersicht der Bewertungen
Anbieter Stärken Schwächen Urteil
growney - test und erfahrungen
  • Sehr guter Kundenservice
  • Ausgewogene Anlagestrategien
  • Willkommensbonus von 50 Euro
  • Keine
sehr gut (4,5 von 5)
growney - test und erfahrungen
  • Berücksichtigung steuerlicher Aspekte
  • Verständlicher Anlageprozess
  • Als neuer Anbieter ohne beobachtbare Performance-Entwicklung
sehr gut (4,1 von 5)
growney - test und erfahrungen
  • Flexible Anlagestrategien
  • Breite Streuung der ETFs
  • Schnelle Depoteröffnung
  • Keine Mindestanlage
  • Keine
Fehlt
growney - test und erfahrungen
  • Transparenz der Kosten
  • Qualität der Anlagestrategien
  • Transparenz Rebalancing
gut (3,5 von 5)
growney - test und erfahrungen
  • Guter Kundenservice
  • Keine Mindestanlage
  • 5 Anlagestrategien
  • Niedriges Kostenniveau
  • Keine
Fehlt
Geldanlage-Digital

Das Internetportal Geldanlage-Digital bewertet growney mit 4,1 von 5 Sternen. Das Portal überzeugt der einfache und klare Anlageprozess von growney. Auch die Betrachtung von steuerlichen Aspekten unterscheidet growney von der Konkurrenz.

Durch den späten Marktstart im Mai 2016 lässt sich die Performance der Portfolios noch nicht bewerten.

Forex Broker

Forex Broker schätzt die Flexiblität aufgrund der 5 angebotenen Anlagestrategien. Insbesondere die breite Streuung der ETF-Anlagen wird hervorgehoben. Zudem wird keine Mindestanlage verlangt.

Die Depoteröffnung ist zudem sehr unkompliziert und, wie bei den meisten Robo Advisorn, in wenigen Minuten abgeschlossen.

Finanztip

Finanztip bewertet growney in seinem Robo-Advisor-Check mit 3,5 von 5 Punkten und damit auf dem 3. Platz aller Anbieter. vaamo (3,55) und easyfolio (3,7) liegen knapp davor.

growney punktet bei der Transparenz der Kosten und den Anlageoptionen durch die 5 Investmentstrategien. Bemängelt wird die Transparenz im Hinblick auf das durchgeführte Rebalancing.

deutschefxbroker

Das Vergleichsportal deutschefxbroker lobt die unkomplizierte Depoteröffnung, sowie den Verzicht auf eine Mindesteinlage. Die 5 Anlagestrategien sind sehr gut abgewogen und bieten Kleinanlegern die Möglichkeit, attraktive Renditen zu erzielen. Die Kosten bewegen sich zudem auf einem niedrigen Rahmen.

Explizit hervorgehoben wird der gute Kundenservice bei growney. Viele Robo Advisor sind nur per Email zu erreichen. growney dagegen bietet einen Live-Chat auf der Homepage an, der Montag bis Freitag von 9 bis 19 Uhr erreichbar ist.

Robo-Advisor.de hat den Live-Chat von growney getestet und sich viele Informationen über den Anbieter darüber eingeholt. In unserem Fall war der Kundenservice ausgesprochen kundenfreundlich, schnell und informativ.

Investmentstrategie

growney - test und erfahrungen

growney setzt wie alle Robo Advisor auf einen wissenschaftlichen Ansatz bei der Geldanlage. Dieser beruht auf der Grundannahme, dass man den Markt langfristig nur mit Glück schlagen kann. Der Faktor Glück soll bei der Anlagestrategie von growney keine elementare Rolle spielen, sodass sich der Anbieter einer passiven Anlagestrategie verschreibt, bei der ausschließlich in passive Indexfonds (ETFs) investiert wird.

Info:

Der Anlagestrategie liegen dabei insbesondere 2 Kriterien zu Grunde: Weltweit diversifiziert und je nach Risikoneigung abgesichert durch Anleihen.

Die von growney selektierten Fonds umfassen mehr als 2400 Aktien aus über 45 Ländern. Es erfolgt eine Gewichtung nach wirtschaftlicher Bedeutung. Die breite Streuung gleicht Über- oder Unterrenditen, die dem Zufall geschuldet sind, aus.

growney verzichtet auf Immobilien und Rohstoffe als Anlageklassen. Viele Anleger von growney besitzen laut Anbieter bereits Immobilien, sodass ein gesunder Anlagemix geschaffen werden soll. Rohstoffe sind dagegen relativ spekulativ und passen nicht in die auf Stabilität abzielende Anlagestrategie des Anbieters.

Bei den Anleihenfonds konzentriert sich growney auf europäische Unternehmens- und Staatsanleihen mit kurzen Laufzeiten. Diese Wertanlagen werden von growney als qualitativ hochwertig und mit niedrigem Risiko eingestuft.

Die Anlagestrategie setzt sich aus 6-8 ausgewählten ETFs zusammen. growney orientiert sich bei der Auswahl auf in Deutschland zugelassenen Fonds, welche laut growney die höchste Qualität und Rendite versprechen. Desweiteren verzichtet growney auf Fonds mit ausschüttungsgleichen Erträgen, die Anleger eigenständig in ihre Steuererklärung aufnehmen müssten.

Folgende ETFs befinden sich derzeit im Anlageuniversum von growney:

Aktien-ETFs:

Anleihe-ETFs

Um Kunden einer Risikoklasse und letztendlich einem passenden Portfolio zuordnen zu können, erfolgt ein freiwilliger Risikobereitschaftstest. Da growney als Anlagenvermittler keine Anlageberatung erbringen darf, ist letztlich der Kunde allein für die Auswahl der Anlagestrategie zuständig.

Folgende 10 Fragen helfen Interessenten, die für sie passende Anlagestrategie zu finden:

  • Wie hoch ist Ihr durchschnittlicher monatlicher Haushaltsüberschuss in Euro?
  • Wie hoch ist Ihr liquides Vermögen in Euro?
  • Wie lange können Sie von Ihren “eisernen Reserven” leben?
  • Die Gefahr, einen Teil meines Geldes zu verlieren, belastet mich stark.
  • Die Sicherheit einer Geldanlage ist mir am allerwichtigsten.
  • In Geldangelegenheiten gehe ich nur ungern Risiken ein.
  • Auch kleine Verluste machen mich schon nervös.
  • Ich möchte gerne höhere Renditen erzielen und bin dafür bereit, Risiken zu akzeptieren.
  • Ihnen stehen vier unterschiedliche Anlageformen zur Verfügung, in die Sie Ihr gesamtes Anlagevermögen investieren können. Geben Sie bitte an, welche Anlageform Sie grundsätzlich bevorzugen.
  • Für wie viele Jahre möchten Sie Ihr Geld anlegen?

growney bietet insgesamt 5 Anlagestrategien an. Die Strategien unterscheiden der Gewichtung von Aktien und Anleihen. Anleihen sind allgemein sicherer und stabiler als Aktien. Ihr Anteil gibt somit eine Aussage über das Risikoprofil des Anlegers. Ein höherer Aktienanteil impliziert auch ein höheres Verlustrisiko, jedoch auch eine höhere Renditeerwartung.

Anleger haben auch die Möglichkeit, den Anlagebetrag zu splitten und in mehrere Strategien zu investieren. Dadurch kann das Risiko noch passgenauer verteilt werden.

Folgende 5 Strategien stehen zur Auswahl:

  • grow 20 20% Aktien/80% Anleihen/Erwartete Rendite: 2,57% p.a.
  • grow 30 30% Aktien/70% Anleihen/Erwartete Rendite: 3,38% p.a.
  • grow 50 50% Aktien/50% Anleihen/Erwartete Rendite: 4,86% p.a.
  • grow 70 70% Aktien/30% Anleihen/Erwartete Rendite: 6,14% p.a.
  • grow 100 100% Aktien/0% Anleihen/Erwartete Rendite: 7,65% p.a.

Als Anbieter mit einem passiven Risikomanagement nimmt growney, im Unterschied zu Scalable Capital oder Whitebox, keine aktiven Umschichtungen der Portfolios vor.

Um jedoch sicherzustellen, dass das gewählte Verhältnis von Aktien von Anleihen nicht zu stark von der gewünschten Ausgangsstrategie abweicht, wird ein sogenanntes Rebalancing durchgeführt. growney bedient sich dabei zwei ergänzender Methoden. Auf der einen Seite erfolgt das bei vielen Robo Advisorn übliche jährliche Wiederherstellen der Ausgangssituation durch entsprechende Käufe und Verkäufe. Zusätzlich wird growney bei Einmalanlagen und Sparplänen mit den Einzahlungen die Anlagebeträge so aufteilen, dass sich der Grundstruktur des Portfolios angepasst wird.

Angebote

Anbieter growney
Startguthaben growney zahlt für alle Depoteröffnungen bis zum 15.06.2017 eine Startprämie von 50 Euro, sofern der Anlagebetrag mindestens 5.000 Euro beträgt.
Kunden-werben-Kunden 50 Euro
Partnerprogramm Derzeit kein Angebot

Interview mit Gerald Klein – Geschäftsführer von growney

Was ist das Besondere an Ihrer Investmentstrategie?

growney - test und erfahrungen

Klein: „Die Growney-Anlagestrategie basiert auf passiven Indexfonds (ETFs). Mit unseren Aktienfonds stellen wir ein Weltmarktportfolio (2400 Aktien in 46 Ländern) zusammen, bei dem die Gewichtung der einzelnen Länder über deren wirtschaftliche Bedeutung in der weltweiten Wertschöpfung vorgenommen wird. Unsere Anleihefonds investieren in Unternehmens- (keine Finanzdienstleister) und Staatsanleihen von hoher Qualität (Investmentgrad) aus dem Euroraum. Ein Portfolio besteht bei uns aus 6 – 8 Fonds.

Die Growney-Portfolios beinhalten keine Rohstoffe und Immobilien. Die geringe Liquidität in Immobilien ist nicht mit unserem Anspruch vereinbar, dass unsere Kunden jederzeit auf ihr Geld zugreifen können. Anlagen in Rohstoffe spekulieren auf eine Preissteigerung und generieren aus sich selbst heraus keine Wertschöpfung.“

Was unterscheidet growney von anderen Robo-Advisorn?

Klein: „Unser Ziel ist es, dass jede einzelne Dienstleistung gut durchdacht ist und unseren Kunden einen Mehrwert bringt. Zu unseren Dienstleistungen gehören ein kostenloser Telefon-, Chat- und Mail – Support, 24/7 Reporting, ein kostenloses Postfach inkl. Dokumentenverwahrung, Überprüfung der Fonds auf „Best in Class“, Vorschlag zum Fondsaustausch, Vorschlag für neue Allokation, Verwaltung beliebig vieler Anlageziele, automatisches Rebalancing, beliebig viele Anpassungen der Anlageziele, vertiefende Wissensvermittlung in regelmäßigen Newslettern und Blog-Einträgen.

Finanztip hat uns schon kurz nach unserem Marktstart auf ihre Empfehlungsliste gesetzt und dabei die Funktionalität der Website, das transparente Informationsangebot und die Qualität unserer Produkte gelobt.

Besonderheit bei growney:

Bei der Fondsauswahl stellen wir sicher, dass es nicht zu sogenannten ausschüttungsgleichen Erträgen kommt und keine Doppelbesteuerung entstehen kann. Die Steuerzahlung soll soweit wie möglich in die Zukunft verlagert werden.

Zusätzliche Maßnahmen zum Kontoschutz:

Um besonders sensitive Kundenaufträge abzusichern, setzen wir ein Zwei-Faktor-Verfahren (mTan) ein. Zurzeit werden Auszahlungsaufträge hiermit gesichert, wobei alle Auszahlungen in jedem Fall nur auf das bei der Bank hinterlegte Referenzkonto erfolgen.“

Welche Strategie des Risikomanagements verfolgen Sie?

Klein: „Das beste Risikomodell für einen Privatanleger ist ein passives, diversifiziertes Portfolio, das kostengünstig verwaltet und regelmäßig in die ursprüngliche Risikoausrichtung zurückgefahren wird. Bei growney führen wir das Rebalancing einmal im Jahr durch. Rückwärts betrachtet gibt es viele aktive Risikostrategien, mit denen Anleger mutmaßlich ein geringeres Risiko und/oder eine höhere Rendite erzielen können.

In der Realität wird der erwartete Vorteil aber fast immer durch die Kosten (Transaktionskosten, Steuernachteile, höhere Verwaltungskosten) überkompensiert. Bei growney addieren wir akribisch viele kleine Vorteile: Wir setzen auf eine sehr gute Diversifikation, eine hohe Fondsqualität, steuerliche Stundungseffekte, Realisierung steuerlicher Vorteile (Sparerpauschbetrag) und niedrige Verwaltungskosten. Nach 15 Jahren Erfahrung im Asset-Management-Research ist dieses Risikomodell das erfolgreichste, das ich kenne.“

Wo sehen Sie growney in 5 Jahren und wie wird sich die Branche entwickeln?

Klein: „In fünf Jahren haben wir die Gewinnschwelle schon lange genommen und unsere Marke am europäischen Markt etabliert. Darüber hinaus arbeiten wir als IT – Anbieter für diverse Finanzdienstleister, die unsere Plattform unter ihrem Label und mit eigener Produktwelt verwenden.

Fünf Jahre sind im digitalen Wandel eine lange Zeit. Ich vermute, dass alle Banken bis dahin eine digitale Wertpapierberatung als Ergänzung zu Ihren analogen Ansätzen geschaffen haben. Mit dem Einsatz künstlicher Intelligenz wird die Kundenberatung stark an Qualität gewinnen. Insbesondere mittelgroße und kleine Banken kaufen sich die Lösung bei einem Spezialisten wie growney ein.“

Hat der Artikel dir gefallen? Gib hier deine Stimme ab:
growney – Test und Erfahrungen
3.83 aus 6 Stimmen

Kommentar schreiben

Klicke hier, um einen Kommentar zu schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

robo-advisor.de als Autor

Werbung

Was ist ein Robo-Advisor?

Auch als "automatisierte Vermögensverwaltung" bezeichnet, sollen Robo-Advisor die bessere Alternative zum klassischen Bankberater sein.

Wer sein Geld zum Beispiel fürs Alter anlegen möchte, ging früher zum Bankberater. Der empfiehlt Fonds und Zertifikate - meistens solche, mit denen er gute Provisionen verdient. Deswegen haben die verkauften Produkte häufig schlechte Renditen.

"Nur 3 von 23 Banken beraten gut", so die Stiftung Warentest im Januar 2016.

Mehr Rendite als bei der Bank

Robo-Advisor entscheiden hingegen auf Basis mathematischer Modelle automatisch, wie das Geld auf verschiedene Anlagen aufgeteilt wird.

Unterm Strich soll die Geldanlage dadurch besonders renditestark sein, weil viel geringere Kosten anfallen.

In den USA werden (Stand: März 2016) schon umgerechnet über 44 Milliarden Euro von Robo-Advisors verwaltet.

Seit Jahren bekannt

robo advisor test bekannt aus

Kategorien